THE NATIONAL GARDEN SCHEME

THE NATIONAL GARDEN SCHEME hilft Gartenbesitzern in England und Wales ihre Gärten für Besucher zu öffnen und gleichzeitig Spenden für etliche Charity Projekte zu sammeln. In dieser Beziehung können wir noch Einiges von den Engländern lernen...
Insgesamt wurden bisher mehr als 3500 Gärten verzeichnet, die über geographische Bereiche oder Postcodes aufzufinden sind. Für die nächsten GARTENREISEPLÄNE eine unschätzbare Quelle! 
Während des englischen Lockdowns in 2020 haben außerdem über 180 Gartenbesitzer Filme über ihre individuellen Gärten produziert, um VIRTUELLE GARTENBESUCHE  zu ermöglichen. Ich liebe es, dass die Engländer das Gärtnern als einen LIFESTILE ganz selbstverständlich in ihren Alltag einbauen und zelebrieren. Wer keinen Garten hat, hängt wenigstens einen blühenden hanging basket neben der eigenen Haustür oder dem Eingang zum Pub auf und ich erinnere mich, dass in kleinen englischen Städten oft sogar die Straßenlaternen in luftiger Höhe mit blühenden Pflanzen verschönert wurden. Ich mag sowas. Und natürlich kann man nie genug REZEPTE für englische Teekuchen, Biscuits, Chutney, Suppen usw. haben! 
Screenshot