FRÜHLING · 13. März 2021
Eigentlich gäbe es einen 1.Geburtstag zu feiern, denn vor einem Jahr stieß ich beunruhigt den alten Spaten meiner Großeltern hinter dem Haus in den Rasen, begann Gemüsebeete anzulegen und zeitgleich Kalenderblätter für diesen Blog zu schreiben. Über den CORONAVIRUS SARS-COV-2 wusste man noch viel zu wenig, um die täglichen Nachrichten in den sich gravierend verändernden Alltag einordnen zu können. Selbst meine subjektive Wahrnehmung verschob sich, vieles schien plötzlich bedrohlich...

WINTER · 14. Februar 2021
Ob Frau Holle, Väterchen Frost und die Eiskönigin mindestens 1,5 Meter Abstand zueinander eingehalten und dabei FFP2-Masken getragen haben, konnten wir nicht beobachten. Doch dass sie durch den Garten spaziert waren und es sich auf der Gartenbank in der Wintersonne bequem gemacht hatten, war offensichtlich: Der Februar überraschte uns mit zweistelligen Minusgraden, an diesem Morgen waren es -20*C!, sowie kompakten 30-40cm hohen Schneemassen, die (fast) alles unter sich begruben. Irgendwo...

WINTER · 27. Januar 2021
Wir sind immer noch mittendrin, im Winter und im Lockdown. Zwar sind die Minusgrade moderat, knapp unter Null, doch der Schnee liegt seit Tagen als verlässliche Winterdecke über allem. Ein paar Schneeglöckchen zeigen sich, der restliche Garten liegt im tiefen Winterschlaf. Ich schlafe auch viel, wenn ich nicht arbeite. Mein ebenfalls weiß bezogenes Federbett wärmt von außen. HAIKUS wärmen von innen. Ab und zu darf es auch mal eine sonnige Möhren-Ingwer-Suppe mit etwas Orangensaft sein....

WINTER · 29. Dezember 2020
Während eines Neujahrsspazierganges vor ein paar Jahren entdeckte ich unvermittelt eine kleine grüne Mooskugel, die sich fast trotzig in ihrem strahlenden Grün der Kälte entgegenstreckte. Sie hing sehr vital an einem ansonsten kahlen Ast, das war ihre einzige Aufgabe. Pure Existenz. Um uns herum herrschte winterliche Ruhe. Es waren keine menschlichen Geräusche aus der nahen Siedlung, keine Vogelstimmen aus den uns umgebenden Bäumen und kein Verkehrslärm zuhören. Pure Stille. Seitdem...

HERBST · 05. November 2020
Der goldene Oktober ging viel zu schnell vorbei. Während wir uns noch eine Nordseebrise um die Nasen wehen ließen und bei bestem Wetter Fahrrad fuhren, rückte schon der nächste „Lockdown light“ heran. Wir kehrten von einer Insel zurück und wurden umgehend zu Inseln innerhalb unserer Gesellschaft: Abstand halten, Schutz der Vulnerablen, das Leben anpassen an steigende Inzidenzwerte. Zusätzlich drückt die übliche Melancholie der Jahreszeit und das endgültige Vergehen der herbstlichen...

HERBST · 17. September 2020
Der September begann ganz entspannt, da wir unsere erste Runde Buschbohnen schon eingefroren, Tomatensoße eingekocht und die Kartoffeln im letzten Monat eingelagert hatten. Dazu gesellte sich ein großer Korb voller herrlicher Boskop-Äpfel, gefunden auf einer Streuobstwiese am Dorfrand und nun unser Wintervorrat für selbst gebackenen Apfelkuchen mit viel Zimt. Doch dann überraschte uns eine kurze Hitzewelle: Mehrtägige knapp 30*C sorgten dafür, dass unser kurz zuvor auf dem leeren...

SOMMER · 14. August 2020
Der August startete mit einer anstrengenden Hitzewelle um die 30*C, die Monatsmitte brachte dann wieder ergiebigen Landregen...die besten Bedingungen, um eine zweite Runde grüne Buschbohnen auszulegen! Sie wachsen in unserem Boden sehr gut (im Gegensatz zu Möhren), tragen reichlich und schmecken wunderbar, sodass die verschiedenen abgeernteten Stellen in den Beeten umgehend mit neuem Saatgut ausgelegt wurden. Damit sie gut durchstarten können, habe ich die Bohnen zuerst für ein paar Stunden...

SOMMER · 09. Juli 2020
Nachdem wir Ende Juni das metallene HOCHBEET mit Strauch-, Hainbuchenheckenschnitt und Stroh schichtweise aufgebaut hatten, benötigten wir noch zusätzliche 630 Liter Pflanz- und Komposterde, bis es für diese Saison ausreichend gefüllt war. Mein persönliches Highlight kam am 09.Juli per Post: 200 hungrige junge KOMPOSTWÜRMER, von einer WURMFARM quietschlebendig im belüfteten Eimer geliefert, zogen ein. Innerhalb weniger Sekunden waren sie in der feinkrümeligen angefeuchteten Erde...

SOMMER · 08. Juni 2020
Nach den Eisheiligen, die ein paar extrem kalte Mai-Nächte mit sich brachten, kam Anfang Juni die Schafskälte. Die Pflanzen hatten nun noch ein paar sehr kühle Tage auszustehen, erst danach zogen die Freilandsalatgurken „Jazzer“ ins Beet um und entwickeln sich nun langsam neben dem kleineren Rankgitter. Wir sind gespannt, wie die Ernte ausfallen wird. Der Kürbis hat sich auf seinem Hügelbeet gut eingerichtet und bekommt ab & zu eine Handvoll Bio-Dünger in Pulverform. Für die...

FRÜHLING · 24. Mai 2020
Der Mai war zum Monatsbeginn viel zu trocken, kaum eine Pflanze konnte sich darüber freuen und unser 1000 Liter Regenfass war auch schon lange leer, sodass wir ab und zu mit dem Gartenschlauch sprengen mussten. Lediglich die Tomaten unter dem Dachvorsprung vom Holzschuppen fühlten sich wohl. Sie mögen keine Nässe von oben und bekamen vorsorglich für die überaus kalten Nächte der Eisheiligen eine schützende Folie als Vorhang. Am Muttertag ging ich am Lavendelfeld vorbei, es liegt direkt...

Mehr anzeigen